International

24.11.16 - Entlassungen im Anlagenbau von Linde

Die Linde AG will in Dresden seinen Anlagenbaustandort mit 500 Beschäftigten schließen. In Pullach bei München sollen 20 Prozent der 3.200 Arbeitsplätze vernichtet werden. Linde hat Anfang November ein Kürzungsprogramm angekündigt. Der niedrige Ölpreis und die Sanktionen gegen Russland führten zu Auftragsrückgängen. Statt "Kapazitätsanpassungen" im Sinne der Konzernherrn, 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnsausgleich!