International

01.12.16 - Wahl in Gambia wird zur Farce

Die Präsidentschaftswahl in Gambia wird mehr und mehr zur Farce. Der amtierende Präsident Jammeh schüchtert die Oppostion mit Morddrohungen ein, hat mittlerweile 90 Oppostionelle verhaftet und 30 von ihnen zu dreijährigen Haftstrafen verurteilt. Jammeh kam vor 22 Jahren durch einen Militärputsch an die Regierung und hat enge Beziehungen zum neuimperialistischen Katar geknüft. Human Rights Watch attestiert dem Regime Jammeh Verschleppung, Folter, Einschüchterung und willkürliche Verhaftungen.