Umwelt

30.11.16 - Australien: Verheerende Korallenbleiche

Das Great Barrier Reef hat heuer die schlimmste Korallenbleiche seit Beginn der Aufzeichnungen erlebt. Am nördlichen Ende des 2300-Kilometer-Riffs seien zwei Drittel der Korallen abgestorben, manche Bänke hätten gar keine lebenden Korallen mehr, sagten Wissenschaftler der James-Cook-Uni heute. Dem Great Barrier Reef setzen die steigenden Wassertemperaturen zu; in den vergangenen Monaten wurde es durch "El Nino" nochmals wärmer.