International

06.12.16 - Türkische Armee tötet drei Menschen aus Rojava

Als am Wochenende 17 Personen versuchten, die Grenze zwischen der selbstverwalteten Region Rojava in Nordsyrien/Westkurdistan und der Türkei zu überqueren, eröffneten türkische Soldaten das Feuer. Drei Personen - Yehya Feysel, Mihemed Eli Nime und Xalid Cekiro - haben sie getötet und ihre Körper auf die andere Seite der Grenze geworfen. Das Schicksal der 14 anderen ist unbekannt. Die türkische Armee hat in den letzten Monaten bereits Dutzende Zivilisten aus Rojava auf diese Weise ermordet. Das unterstreicht die Dringlichkeit eines humanitären Korridors in die Region.