International

09.12.16 - Flüchtlinge stürmen die Exklave Ceuta

Zirka 400 Flüchtlinge haben heute nach Behördenangaben einen Sturm auf die spanische Exklave Ceuta in Marokko unternommen. Nach Angaben der örtlichen Präfektur gelang es den Migranten am frühen Morgen, an zwei Punkten die sechs Meter hohe Barriere zu durchbrechen, die das Gebiet umgibt. Dabei gab es zwei verletzte Grenzschützer und drei verletzte Flüchtlinge. In der Nähe der beiden spanischen Exklaven Ceuta und Melilla halten sich Zehntausende notleidende Flüchtlinge aus Afrika auf, die hoffen, über die beiden Exklaven nach Kerneuropa zu kommen.