International

10.12.16 - China: Entschädigungen nicht gezahlt

Vor mehr als drei Jahren sind an die tausend Leute in Huizhou, Provinz Guangdong aus ihren Wohnungen und Häuser vertrieben worden. Die Regierung hatte das Land an Hongkonger Investoren gegeben hat, die ein Container- und Kohleterminal bauen sollten. Seit dem leben die Vertriebenen in Behelfsunterkünften. Versprochene Entschädigung wurde bislang nicht gezahlt. Jetzt kam es bei Protesten zu schweren Auseinandersetzungen mit der Polizei, wobei 40 Leute verletzt und 30 festgenommen worden sind.