Politik

10.12.16 - Gerichtshof stärkt Rechte von DRK-Schwestern

In Deutschland gibt es 25.000 Schwestern des Deutschen Roten Kreuzes. DRK-Schwestern haben bislang als Vereinsmitglieder keine vollständigen Arbeitnehmerrechte. Dies wird durch die deutsche Rechtsprechung gedeckt. Für die Schwestern gilt weder das deutsche Arbeitsrecht noch das Streikrecht nach Artikel 9 Abs. 3 GG. Auch werden den DRK-Schwestern der Zugang zu staatlichen Arbeitsgerichten und die Teilnahme an Betriebsratswahlen verwehrt. Das ändert sich jetzt durch ein Gerichtsurteil des EuGH. Danach sind die DRK-Schwestern Arbeitnehmerinnen im Sinne der Leiharbeitsrichtlinie.