Sie sind hier: Startseite

Erste Meinungen von Opel-Kollegen zum Buch "Was bleibt"

Erste Meinungen von Opel-Kollegen zum Buch "Was bleibt"

(foto: Verlag Neuer Weg)

09.12.16 - "OFFENSIV – Initiative für eine kämpferische gewerkschaftliche Betriebsratsarbeit bei Opel in Bochum" hat auf ihrer Homepage erste Stimmen von Opel-Kollegen zum neu erschienenen Buch "Was bleibt ..10 erkämpfte Jahre bei Opel Bochum 2004 bis 2014 – eine Dokumentation" veröffentlicht:

„Allen, die an diesem fantastischen Buch mitgewirkt haben, meinen allerherzlichsten Dank. Es ist fantastisch! Es kommt wie gerufen!!“ (Kollege von Opel Eisenach)

„Glückwunsch zum Buch! Sehr gut geschrieben, und man erkennt sehr gut das Versagen der Betriebsrats-Mehrheit als bekannt wurde, dass Bochum zugemacht wird!“ (Kollege aus dem Teile- und Zubehörlager Opel Bochum)

„An so einigen Stellen bin ich etwas traurig geworden (was aber als positives Qualitätsmerkmal zu werten ist) wegen der Lügen, des Mobbings und fortwährender antikommunistischer Hetze. Wie muss es euch wohl bei der Erstellung gegangen sein, wenn man sich über Stunden zwangsläufig auf psychische Zeitreise begibt??

Etwas weiter gelesen war dann wieder alles gut, dort gab es dann mittels Zusammenhalt, Einigkeit und gemeinsamer kämpferischer Aktionen z. T. historische Siege, die mich dann wieder fröhlich stimmten. Danke, das habt ihr natürlich sehr gut gemacht. Lob aber auch an die vielen Tausend Ghostwriter, welche ja die zehnjährige Geschichte geschrieben haben!!! … .“ (Kollege aus dem Teile- und Zubehörlager Opel Bochum)

Das Buch kann beim Verlag Neuer Weg und bei People to People bestellt werden. Es kostet 17,50 Euro.

Hier geht es zur Homepage von „OFFENSIV“!

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de