Umwelt

02.02.16 - Millionen Tonnen Glyphosat versprüht

Seit längerem fordern Mediziner ein Verbot des wahrscheinlich krebserregenden Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat. Der amerikanische Umweltforscher Charles Benbrook rechnet in einer Studie vor, dass die in die Natur ausgebrachten Mengen des Herbizids schwindelerregend sind. 8,6 Millionen Tonnen Glyphosat wurden laut Benbrook seit 1974 weltweit verbraucht. Allein das 2014 eingesetzte Volumen würde reichen, jeden Hektar landwirtschaftlicher Fläche der Erde mit einem halben Kilogramm Wirkstoff zu versorgen (siehe auch "rf-news"-Meldung vom 13.11.15: "EU-Behörde leugnet Glyphosat-Gefahren")