Umwelt

04.02.16 - Bodenerosion nimmt dramatisch zu

Landfläche und Boden bilden die Lebensgrundlage auf unserem Planeten. Ein Team aus Wissenschaftlern, welches zwölf Länder und Weltregionen unter die Lupe nahm – darunter Indien, Argentinien, weite Teile Afrikas und Zentralasiens  fand heraus: In den letzten drei Jahrzehnten degradierten global 33 Prozent des Weidelands, 25 Prozent der Ackerböden und 23 Prozent der Waldflächen. Etwa 30 Prozent der globalen Landfläche, der Lebensraum von etwa 3,2 Milliarden Menschen, sind von signifikanter Bodendegradation betroffen. Diese Bodendegradierung bedeutet einen jährlichen Wertverlust von rund 300 Milliarden Euro.