International

Aufruf des Kobanê-Wiederaufbaukomitees

Aufruf des Kobanê-Wiederaufbaukomitees
(grafik: Ana Resya)

01.02.16 - "Wir brauchen Lebensmittel, Medizin, Kleider, Decken, Babynahrung, Zement, Eisen und Glas und eine große Anzahl weiterer wichtiger Sachen, einschließlich Experten und Helfern für den Wiederaufbau" schreibt das Wiederaufbaukomitee von Kobanê in einem aktuellen Aufruf, für den Ana Resya eine künstlerische Grafik beigesteuert hat.

"Aktivisten aus der ganzen Welt fragen uns oft, was sie tun können, um Kobanê zu helfen. Aufgrund der anhaltenden Blockade können Experten, Hilfsorganisationen, Aktivisten und Menschen, die einen Beitrag im Wiederaufbauprozess leisten wollen, nicht zu uns kommen.

Deshalb rufen wir alle Aktivistinnen und Aktivisten auf: Fordert von der türkischen Regierung die Aufhebung der Blockade gegen uns, da diese sehr ernste und negative Auswirkungen auf unsere Möglichkeiten des Wiederaufbaus hat. Nutzt dazu jede Möglichkeit, euch selbst in dieser Frage kundig zu machen und wo es auch nur möglich ist, dies zur Sprache zu bringen. Das Recht auf Zugang zu humanitärer Hilfe ist ein grundlegendes Menschenrecht, das den Menschen von Kobanê verweigert wird.

Solange die Grenze geschlossen ist, werden unsere Möglichkeiten des Wiederaufbaus ernsthaft beeinträchtigt. Die Opfer, die das Volk von Kobanê für die Menschheit und das Recht, frei vom Extremismus des IS zu leben, gebracht hat, dürfen nicht mit einer Blockade beantwortet werden."

Zuerst veröffentlicht auf der Facebook-Seite des Kobane Reconstruction Board