Betrieb und Gewerkschaft

15.12.16 - Kassel: 440 protestieren bei Bombardier

Nachdem vor einem halben Jahr die 770 Beschäftigten von Bombardier in Kassel schon mit ihrem Streik gegen die Schließung des 168 Jahre bestehenden Standorts kämpften, gingen diese Woche 440 Beschäftigte auf die Straße. Sie protestierten gegen die Vernichtung von 80 Stellen in Entwicklung und Planung. Betriebsratssprecher orientieren dabei allerdings auf Ko-Management: "Wir unterstützen die Pläne zur Produktivitätssteigerung, aber wir wollen die Zukunft mitgestalten." Proteste sind diese Woche auch in Ostdeutschland - in Bautzen, Henningsdorf und Görlitz - vor und in den Betrieben geplant.