Politik

Leverkusen: Hupkonzert gegen AfD

Leverkusen: Hupkonzert gegen AfD
(rf-foto)

Leverkusen (Korrespondenz), 12.12.16: Der NRW-Chef von AfD, Marcus Pretzell, wollte am 9. Dezember zu den Leverkusenern im Prunksaal von Schloss Morsbroich sprechen. Es kamen unter Polizeischutz nur wenige, meist ältere Männer; denn etwa 40 Demokraten hatten sich vor der Zufahrt zu dem Schloss versammelt, die dadurch ziemlich blockiert war.

Zwei Mädchen hatten eine zündende Idee: Mit dem Transparent "Hupen gegen Rassismus" gingen sie bei grün immer über die Straße, hin und her, oder stellten sich an der Seite auf; sie winkten den Fahrern zu, hatten auch selber eine Hupe dabei - und: Viele der zahlreichen vorbei fahrenden Autos hupten, praktisch alle Taxi- und Busfahrer und viele andere - so gab es ein ständiges lautes und buntes Konzert.

So brachten die Vorbeifahrer ihre Meinung zum Ausdruck - ein toller Erfolg! Die Polizei hatte zwar rechtswidrig den Anti-AfD-Demonstranten Platzverbot erteilt - aber dagegen war sie machtlos. Zum Nachmachen gern empfohlen.