International

Weltfrauen sammeln mehr als 10.000 Euro Spenden für Haïti

Weltfrauen sammeln mehr als 10.000 Euro Spenden für Haïti

12.12.16 - Anfang Oktober 2016 richtete der schwere Wirbelsturm Matthew in Haïti große Verwüstungen an. Die Weltfrauen in Europa sind den Weltfrauen in Haïti eng verbunden (siehe auch rf-news-Artikel "Haiti: Weltfrauen in Europa und Weltfrauen in Haiti eint ein schwesterliches Band" vom Oktober 2016).

Auf der Webseite der Weltfrauenkonferenz berichten die Frauen: "Als die Frauenvereinigung REFALAG (Regwoupman Fanm pou Lavi Miyô nan Grandans, Frauenvereinigung für ein besseres Leben in Grandans/einer Region Haïti) sich an uns wandte mit der Bitte um Unterstützung, sagten wir: Fasst Mut! Und verpflichteten uns: Tragen wir bei zur Heilung der gebrochenen Herzen mit dem Vertrauen, nicht alleine gelassen zu sein! Machen wir die Situation intensiv bekannt und sammeln Spenden mit dem Ziel von 10.000 Euro. Weltfrauen aus ganz Europa erreichten erneut Spektakuläres: Wir sammelten auf der Straße, durch selbstorganisiertes Essen und Stände, in Stadtvierteln und am Arbeitsplatz in kürzester Zeit 10.326,69 Euro! Wir machten Ernst mit unserer Verpflichtung auf der 2. Weltfrauenkonferenz in Kathmandu/Nepal: Wir kämpfen gegen die drohende globale Umweltkatastrophe – und unterstützen als Weltfrauen einander solidarisch, gerade in großer Not! Das Geld wird von REFALAG dringend gebraucht und ganz im Sinne der Spenderinnen und Spender eingesetzt. Es ist ein Beitrag die größte Not zu lindern und die Unabhängigkeit der Frauen zu fördern! Vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender! Weltfrauen bewegen Welten!"