International

19.12.16 - 30.000 Menschen bei Demonstration in Madrid

Am Sonntag gingen in Madrid rund 30.000 Menschen gegen die Arbeitsmarktpolitik der Rajoy-Regierung auf die Straße und forderten höhere Renten, Löhne und Sozialausgaben. Aufgerufen zu der Kundgebung hatten die beiden größten Gewerkschaftsverbände CCOO und UGT. Aufgerufen hatten auch die Podemos und die "Vereinigte Linke". Viele Demonstranten trugen Schilder mit "Nein" und einer Schere. In der vergangenen Woche hatte es bereits an 60 Orten Aktionen für höhere Löhne und Renten gegeben.