International

20.12.16 - Aleppo: Tausende Kinder sitzen fest

Bei Minusgraden sitzen immer noch Zehntausende in der Trümmerwüste von Ost-Aleppo fest, darunter viele Frauen und Kinder, und warten auf ihre Evakuierung. Die Menschen, die bereits entkommen konnten, befänden sich in einem schrecklichen Zustand, berichtet Alia Al-Dalli, Direktorin der SOS-Kinderdörfer im Nahen Osten: "Sie zittern vor Kälte, stehen unter Schock - und freuen sich doch, dass sie nicht mehr um ihr Leben und das ihrer Kinder fürchten müssen." Ein SOS-Mitarbeiter vor Ort berichtet, in West-Aleppo seien viele Flüchtlinge in ehemaligen Lagerhallen untergebracht worden. Es sei kalt dort, die hygienische und sanitäre Situation furchtbar. "Es kommen entkräftete Mütter zu uns, die ihre Neugeborenen nur mit Decken vor der Kälte schützen können, Kinder, die in Ohnmacht fallen, weil sie seit Tagen nichts zu essen bekommen haben."