Sie sind hier: Startseite

Der Schierlingswasserfenchel und die neunte Elbvertiefung

Der Schierlingswasserfenchel und die neunte Elbvertiefung

Keine 9. Elbvertiefung für immer größere Container-Schiffe! (foto: screenshot Hafenflyer)

Hamburg (Korrespondenz), 20.12.16: Gestern begann vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig die mündliche Verhandlung zur Elbvertiefung. Und da meint Christine Hoffmann, stellvertretende Leiterin des SPIEGEL-Hauptstadtbüros, in ihrem Morning-Briefing auf Spiegel-Online, dass diese nicht dem von Umweltschützern geforderten Erhalt des Schierlingswasserfenchels geopfert werden dürfe: "Umweltschutz ist natürlich wichtig, aber er sollte nicht so weit gehen, dass ein Kräutlein die Konkurrenzfähigkeit des Hamburger Hafens gefährden darf."

Nicht die Umweltschützer sind borniert, die seit mehr als zehn Jahren gegen eine neunte Elbvertiefung kämpfen. Der Nachhilfe bedürfen wohl eher Journalistinnen wie Frau Hoffmann. Der Schierlingswasserfenchel ist ein Indikator für ein funktionierendes Ökosystem. Wo die Pflanze noch blüht, ist die ursprüngliche Landschaft aus Schilf und Gezeiten durchspültem Auwald erhalten geblieben. Ihr Verschwinden ist ein weiteres Indiz für irreversible Umweltschäden, wie sie mit den bisherigen Elbvertiefungen und im Zusammenhang mit den Faktoren einer globalen Umweltkatastrophe, dabei insbesondere der Verschmutzung und Vermüllung der Weltmeere, Sauerstofflöchern und steigenden Meeresspiegeln, bereits heute aufgetreten sind. Irreversibel, das bedeutet, dass Schäden weder durch die Regeneration der Natur selbst noch durch technische Maßnahmen behoben werden können.

Den gemeinsamen Kampf von Hafenarbeitern und Umweltschützern gegen eine neunte Elbvertiefung zu fördern - das haben sich die Betriebsgruppe Hafen/Transport und die Umweltgruppe der MLPD Hamburg-West zur Aufgabe gemacht. Sie haben gemeinsam einen Flyer herausgegeben, in dem sie ihre Position darlegen und für die Unterstützung des Internationalistischen Bündnisses werben.

Hier gibt es den Flyer im pdf-Format

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de