International

27.12.16 - EU: Jeder sechste bekommt Niedriglohn

Im Jahr 2014 waren 17,2 Prozent der Beschäftigten in der Europäischen Union Niedriglohnempfänger. Das bedeutet, dass ihr Bruttostundenverdienst zwei Drittel oder weniger des nationalen Durchschnittsverdienstes betrug. In Bezug auf die Anteile von Niedriglohnempfängern bestehen große Unterschiede zwischen Männern und Frauen sowie zwischen den Altersgruppen. In der EU waren 21,1 Prozent der weiblichen Beschäftigten im Jahr 2014 Niedriglohnempfänger, gegenüber 13,5 Prozent der männlichen Beschäftigten. Zudem zählte fast ein Drittel (30,1 Prozent) der Beschäftigten unter 30 Jahren zu den Niedrigverdienern, gegenüber 14 Prozent oder weniger in den Altersgruppen zwischen 30 und 59 Jahren.