Umwelt

27.12.16 - Ulan Bator: Protest gegen Smog

Am Montag protestierten in der mongolischen Hauptstadt bei Minus 20 Grad hunderte Menschen für einschneidende Maßnahmen gegen die Luftverschmutzung. Die Demonstranten versammelten sich auf einem öffentlichen Platz vor den Regierungsgebäuden mit Plakaten wie "Smog ist ein stiller Killer" und "Wir können nicht atmen". Lungenentzündung und andere Atemwegserkrankungen gehören in der Mongolei zu den häufigsten Todesursachen bei Kindern unter fünf Jahren.