International

29.12.16 - Türkei und Russland stellen Widersprüche zurück

Die Türkei und Russland haben sich nach einem Bericht der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur Anadolu auf einen Vorschlag für eine landesweite Waffenruhe in Syrien ab dem heutigen Donnerstag geeinigt. "Terrororganisationen" seien ausgenommen. Dazu gehören laut Aussage des türkischen Außenministers ausdrücklich die Kräfte des kurdischen Befreiungskampfes. Im Januar sollen Gespräche in Astana folgen; auch von diesen sollen - wenn es nach dem faschistischen Erdogan-Regime geht - die Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) ausgeschlossen bleiben.