International

31.12.16 - Flüchtlinge begehen weniger Delikte

Ein vertraulicher Lagebericht des Bundeskriminalamt (BKA)* für die ersten drei Quartale widerlegt alle Behauptungen von massenhaft kriminellen Flüchtlingen oder gar Muslimen. So sanken deren Delikte im dritten Quartal gegenüber dem ersten um 23 Prozent. Der Großteil der Straftaten sind Bagatelldelikte - allein 17 Prozent Beförderungserschleichung (Fahren ohne Ticket) - oder Delikte unter Flüchtlingen. Obwohl aus den moslemischen Ländern Syrien, Irak und Afghanistan zwei Drittel aller Flüchtlingen kommen, sind diese nur mit einem Drittel an den Delikten beteiligt bzw. verdächtig. Warum behält das BKA solche Zahlen in der Schublade?

* Der Bericht liegt der Süddeutschen und dem NDR vor