Kultur

George Michael tot - eine Stimme gegen erpresserische Musikverträge und Kriegstreiberei

George Michael tot - eine Stimme gegen erpresserische Musikverträge und Kriegstreiberei
George Michael (foto: Frantogian - own work)

27.12.16 - Am 25. Dezember 2016 starb der Sänger George Michael an Herzversagen. Der Sohn einer britischen Mutter und eines griechisch-zypriotischen Vaters wurde am 25. Juni 1963 in London als Georgios Kyriakos Panagiotou geboren. 1981 gründete er mit seinem früheren Schulfreund Andrew Ridgeley das Duo "WHAM!". Ende der 1980er Jahre begann er seine Solokarriere. Er schrieb, arrangierte, produzierte und sang weltbekannte Stücke der Pop-Musik wie "Wake Me Up Before You Go-Go", "Club Tropicana", "I'm Your Man" oder "Freedom". Sein berühmtester und meistgespielter Song bis auf den heutigen Tag ist das Weihnachtslied "Last Christmas". "Faith", eine Art Countrysong, wurde fast 20 Millionen Mal verkauft - einer der erfolgreichsten Hits der Popgeschichte.

Viele seiner Lieder sind eng mit persönlichen Erfahrungen und auch Schicksalsschlägen verbunden. So "Careless Whisper" - die Ballade von Schuldgefühlen nach einem Seitensprung. 1996 erschien der Bossa Nova "Jesus To A Child" - ein Liebeslied, seinem Lebensgefährten Anselmo Feleppa gewidmet, der an den Folgen seiner Aids-Erkrankung verstarb. Der anschließende Tod seiner Mutter vertiefte eine depressive Erkrankung. Hinzu kamen in den 1990er Jahren Drogenkonsum, mehrmalige Verhaftungen und Gefängnisaufenthalte.

Hatte ihm die Plattenproduktionsfirma in den 1980er Jahren von einem Coming-out bezüglich seiner Homosexualität abgeraten, so wurde die unfreiwillige Enthüllung durch einen Polizisten 1998 in Los Angeles zum gefundenen Fressen der diskriminierenden Skandalmedien. Er verlor 1996 einen Rechtsstreit, in dem er die Plattenfirma Sony der Sklaverei beschuldigt und verklagt hatte. Die US-Firma Virgin kaufte ihn schließlich aus dem laufenden Vertrag heraus.

George Michael engagierte sich mit seinen Liedern auch politisch. Kurz vor dem ersten Golfkrieg erschien sein Antikriegslied "Praying For Time" ("Zeit gewinnen"). Mit "Shoot The Dog" erregte er weltweites Aufsehen. In dem am 29. Juli 2002 erschienenen Song greift er die Vorbereitung des zweiten Golfkrieges durch George W. Bush an und die britische Regierung unter Tony Blair, der Bush wie ein Hündchen folgt.