International

Politischer Aschermittwoch der MLPD auch in München: Kulturvolle Veranstaltung voller Optimismus und Solidarität

Politischer Aschermittwoch der MLPD auch in München: Kulturvolle Veranstaltung voller Optimismus und Solidarität
Schön wars auf dem Politischen Aschermittwoch der MLPD Bayern in München (rf-foto)

12.02.16 - Der sogenannte "Weltraum" im EineWeltHaus in München platzte am 10. Februar aus allen Nähten, als die MLPD mit ihrem Jugendverband REBELL und Freunden dort den Politischen Aschermittwoch feierte. Von Anfang bis Ende erlebten Mitwirkende und Gäste eine tolle kulturvolle Veranstaltung voller Optimismus, Solidarität und Tatendrang. Zu Beginn rief die Moderatorin der Münchner Kreisleitung der MLPD, Andrea Dumberger, zu einer Gedenkminute für die Opfer des Massakers in Cizre, die Toten des Zugunglücks von Bad Aibling und die allein in dieser Woche 34 ertrunkenen Flüchtlinge auf.

Auf die Klamauk-Veranstaltungen der bürgerlichen Parteien zum Aschermittwoch in Bayern kann man getrost verzichten - eine Gelegenheit weniger für Herrn Seehofer, gegen Flüchtlinge zu hetzen und ultrareaktionäre Parolen zu verbreiten. Dann kam die Aschermittwochsrede des Landesvorsitzenden der MLPD Bayern, Klaus Dumberger. Und da sage man noch, der moderne Mensch könne sich nicht länger als 20 Minuten konzentrieren! Bei einem so unterhaltsamen und kämpferischen Optimismus ausstrahlenden Inhalt langweilte sich niemand aus dem hochkonzentrierten Publikum auch nur eine Minute.

"Ganz schön tief gesunken, der Humor der Herrschenden", kommentierte Klaus Dumberger die Verleihung des Aachener Ordens 'wider den tierischen Ernst' an den Erzreaktionär Markus Söder. Lobenswert war allerdings, dass Söder zur besten Sendezeit im WDR sagte: "Ich hab' gehört, das kommt hier (er meinte Aachen) öfter vor, dass die marxistisch-leninistische Partei Deutschlands demonstriert!" Ein ganz besonderes kabarettistisches Schmankerl gab es nach der Pause: Heidi Beckenbauer, Ehegattin des angeschlagenen Kaisers, stand einem Reporter Rede und Antwort darüber, was es mit dem Camp Beckenbauer in Kitzbühl auf sich habe: eine Schutzhütte für die korrupten Männer von DFB und Fifa und ihre Euro-Millionen auf der Suche nach neuen Waschanlagen ... .

Auch in Stuttgart fand ein Politischer Aschermittwoch statt. Mehr dazu morgen hier auf "rf-news"!