MLPD

Solidarität mit Rojava und Kritik an Erdogans Staatsterror in vielen Städten Deutschlands

Solidarität mit Rojava und Kritik an Erdogans Staatsterror in vielen Städten Deutschlands
Solidarität mit Rojava und Protest gegen den Schlächter Erdogan - hier in Frankfurt am Main (rf-foto)

08.02.16 - In verschiedenen Städten Deutschlands lebt die Solidarität mit dem kurdischen Kampf um Freiheit und Demokratie in Rojava und wächst die Kritik am Staatsterror der Erdogan-Regierung gegen linke und revolutionäre Kräfte und die kurdische Bevölkerung in der Türkei.

So wird aus Tübingen berichtet: "Am Freitagabend, den 29. Januar, fand eine gemeinsame Veranstaltung zur Lage in den kurdischen Gebieten statt. Aufgerufen hatten Kurdischer Roter Halbmond, Frauenverband Courage, Solidarität International, Demokratisches Kurdisches Gesellschaftszentrum und MLPD. Ursprünglich sollte es jetzt ein tolles Fest zu einem Jahr Befreiung Kobanê werden. Aufgrund des Krieges in der Südost- Türkei war das für unsere kurdischen FreundInnen schwierig, da sie in Gedanken immer bei ihren Freunden und Familien dort sind. Dem entsprachen wir mit einer Schweigeminute für die Getöteten. Es war ein großer Erfolg, dass diese optimistische Veranstaltung trotzdem zustande kam und ca. 130 deutsche, kurdische, junge und ältere BesucherInnen den Saal bis zum letzten Stuhl füllten.“

Ein Korrespondent aus Wuppertal schreibt: „Am Donnerstagabend, 28. Januar, fand kurzfristig eine Kundgebung mit 250, meist kurdischen Menschen gegen den Staatsterror der Erdogan-Regimes in den kurdischen Gebieten der Türkei statt. Von der MLPD gingen wir am Mikrophon darauf ein, das unter dem Vorwand des Kampfs gegen den Terror auch die deutschen Imperialisten ihren Einfluss in der Region dort ausbauen wollen. Die MLPD ist entschieden gegen den Einsatz deutscher Truppen in Syrien und fordert, dass alle Imperialisten aus der Region vertreiben werden müssen. Die Flüchtlingsbroschüre wurde begrüßt- und eine Übersetzung in Kurdisch angeboten."

Die brandaktuelle Broschüre "Bürgerliche Flüchtlingspolitik in der Krise - 12 Argumente der MLPD - 2. verbesserte Auflage" gibt Antworten und wichtige Infos zu diesem Themenbereich. Sie kann hier heruntergeladen und bestellt werden!