International

Bundesweite Montagsdemo: "Sofortiger Stopp der Angriffe der türkischen Armee auf die kurdische Bevölkerung und Freiheitsbewegung!"

Bundesweite Montagsdemo: "Sofortiger Stopp der Angriffe der türkischen Armee auf die kurdische Bevölkerung und Freiheitsbewegung!"
(grafik: Koordinierung der Bundesweiten Montagsdemonstration)

19.02.16 - Die Koordinierungsgruppe der Bundesweiten Montagsdemo hat heute eine aktuelle Erklärung zu den Vorgängen in Ankara und Rojava veröffentlicht:

"... die türkische Regierung nutzt diesen Anschlag, dessen Täter und Hintergründe noch überhaupt nicht aufgeklärt sind, als Vorwand um massiv militärisch gegen die Bevölkerung in Rojava und den kurdischen Befreiungskampf vorzugehen. Sie plant, mit Truppen einzumarschieren. ...

Wir fordern:

Sofortiger Stopp der militärischen Angriffe der türkischen Armee gegen den kurdischen Befreiungskampf!

Hände weg von Rojava!

Von der deutschen Bundesregierung fordern wir: Schluss mit dem Schmusekurs mit der reaktionären Politik der türkischen Regierung!

Hoch die internationale Solidarität!

Die Koordinierungsgruppe der Bundesweiten Montagsdemo ruft alle MontagsdemonstrantInnen, alle DemokratInnen und InternationalistInnen auf:

Beteiligt euch an Protesten gegen das Vorgehen des türkischen Militärs und zur Solidarität mit Rojava! Macht das zum Thema auf den nächsten Montagsdemonstrationen. Führt kämpferische Kundgebungen und Demonstrationen möglichst gemeinsam mit kurdischen und türkischen fortschrittlichen Organisationen und weiteren Kräften durch.

Meldet Treffpunkte und Uhrzeiten für Protestaktionen an bundesweite_montagsdemo@gmx.de, damit wir sie auf unserer Homepage veröffentlichen können."

Der komplette Aufruf kann hier gelesen werden!