International

23.02.16 - NSA wertet Merkel-Gespräche aus

Wikileaks hat neue Dokumente veröffentlicht, aus denen hervorgeht, wie der US-Geheimdienst NSA Gespräche von Staats- und Regierungschefs auswertet. Die Süddeutsche Zeitung, die die Dokumente einsehen konnte, berichtet, Merkel sei "in größerem Umfang ausgeforscht worden als bislang bekannt". In einem Gespräch mit dem UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon hat dieser Merkel laut Wikileaks mitgeteilt, dass die Welt die EU auch weiterhin in einer Führungsrolle bei der Bekämpfung des "Klimawandels" sehe. Auch Gespräche von Merkel mit ihren Beratern über die Etablierung von Euro-Krisenmechanismen wie der Europäischen Finanzstabilsierungsfazilität (EFSF) wurden ausgewertet.

Quelle und weitere Informationen: golem.de