Sie sind hier: Startseite

10.01.17 - Meryl Streep kritisiert Trump sehr deutlich

Große Zustimmung erfuhr die Schauspielerin Meryl Streep, die die Verleihung der "Golden Globes" für eine engagierte Rede gegen den ultrareaktionären designierten US-Präsidenten nutzte. U.a. sagte sie, dass Hollywood ohne Zuwanderer nichts sei: "Wenn du sie alle rauswirfst, kannst du nur noch Football und Mixed Martial Arts im Fernsehen anschauen". Ganz besonders kritisierte Streep, dass Trump bei einem Wahlkampfauftritt in widerlicher Weise einen körperbehinderten Journalisten nachäffte.

Gute Argumente für den 23. Januar als Protesttag gegen Trump und alle nach rechts rückenden Regierungen! Hier geht es zum Aufruf.

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de