International

Berlin: Anti-Trump-Demo zum Brandenburger Tor

Berlin: Anti-Trump-Demo zum Brandenburger Tor
Die Anti-Trump-Demo vor dem Brandenburger Tor in Berlin (rf-foto)

Berlin (Korrespondenz), 23.01.17: Gegen die Amtseinführung des faschistoiden Ultrareaktionärs Donald Trump zum US-Präsidenten fanden in den letzten Tagen weltweit Massenproteste statt (siehe rf-news). Als Protest gegen die Amtseinweihung von Donald Trump demonstrierten knapp 1.000 Menschen, unter anderem sehr viele US-Amerikaner, am 20. Januar in Berlin. Die Demo begann vor der Parteizentrale der ultrareaktionären und rassistischen AfD und ging zum Brandenburger Tor. Sie richtete sich nicht nur gegen Trump, sondern auch gegen sämtliche rechten Parteien in Europa. Die MLPD Berlin unterstützte die Demo, verkaufte die neue Rote Fahne und warb für den bundesweiten Protesttag am heutigen 23. Januar.

Die DKP Berlin verhielt sich spalterisch und erklärte auf ihrer Webseite: „Diese Aktion wird nicht von der DKP Berlin unterstützt.“ Sie meinte, die Politik von Trump sei „nicht mit Sicherheit vorherzusagen“ und erklärte dass die Aussagen des Aufrufs zu Trumps Militärpolitik „reine Spekulation“ wären.

Die DKP setzt auf freundschaftliche Beziehungen zwischen Trump und Putin. Aber Trumps Kurs ist schon seit langer Zeit abzusehen. Allein sein Kabinett spricht Bände. So fällt die DKP der weltweiten Bewegung gegen Trump in den Rücken.