Politik

Erfolgreicher Protest gegen AfD-Parteitag in Nürtingen

Erfolgreicher Protest gegen AfD-Parteitag in Nürtingen
(foto: MLPD)

Nürtingen (Korrespondenz), 26.01.17: Gegen den AfD-Parteitag in Nürtingen am vergangenen Samstag gab es vielfältige Proteste in der Nähe der Stadthalle K3N, wo die ultrareaktionären Wegbereiter des Faschismus ihre Landesliste wählten (rf-news berichtete).

An zwei Demos nahmen jeweils bis zu 400 Menschen teil. Es gab zwei weitere Kundgebungen eines Antifaschistischen Bündnisses aus dem Spektrum der Autonomen direkt vor der Halle und eine von der IG Metall durchgeführte Kundgebung etwas weiter entfernt.

Hunderte antifaschistisch gesinnte Menschen aus der Bevölkerung, von Flüchtlingsinitiativen, Vereinen, Parteien und Kirchen hatten phantasievolle Plakate gemalt, protestierten und feierten dort unter dem Motto "Nürtingen bleibt bunt".

Viele waren aufgeschlossen für den Aufbau des Internationalistischen Bündnisses. 43 trugen sich als Unterstützer ein und 37 unterschrieben für die Wahlzulassung. Gerade die positive Alternative des Bündnisses, die den Kapitalismus ins Visier nimmt, interessierte viele.