Wirtschaft

03.02.17 - Mehr Leiharbeiter als je zuvor

Die Zahl der Leiharbeiter stieg laut einer Analyse der Bundesagentur für Arbeit 2016 auf ein Rekordhoch. So hatten Zeitarbeitsunternehmen im Juni vergangenen Jahres 1,006 Millionen Männer und Frauen als Leiharbeiter beschäftigt - und damit 45.000 mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat. Dass Leiharbeiter insbesondere dazu eingesetzt werden, Lohne und Gehälter zu drücken, zeigen folgende Zahlen: So verdient eine "entliehene" Hilfskraft im Schnitt 1.524 Euro, ein zur Stammbelegschaft gehörender Arbeiter mit gleichen Aufgaben dagegen 2.119 Euro. Eine Fachkraft wird als Leiharbeiter mit durchschnittlich 2.099 Euro entlohnt, sein regulär beschäftigter Kollege mit 2.844 Euro.