Sie sind hier: Startseite

04.02.17 - Bundesrichter stoppt Trumps Einreiseverbot

Der US-Bundesrichter James Robart aus Seattle hat den Einreisebann für Menschen aus sieben überwiegend muslimischen Ländern vorläufig gestoppt. Die einstweilige Verfügung gilt landesweit. Einreisebeschränkungen müssen sofort aufgehoben werden. Die Fluglinien nehmen bereits wieder Passagiere aus diesen Ländern mit. Der neue US-Präsident, Donald Trump, der den Bann erlassen hatte, tobt. Er nannte die Entscheidung des "sogenannten Bundesrichter lächerlich". Hintergrund der Aufhebung sind anhaltende Proteste der US-Bevölkerung gegen Trump. So demonstrierten  zum Beispiel am Donnerstag in Brooklyn/New York Tausende gegen Trump und seinen Einreisebann für Muslime. Zu dem Protest aufgerufen hatten Menschen jemenitischer Herkunft, denn der Jemen ist eines der sieben gebannten Muslim-Staaten. Beim ersten von Trump befehligten Militäreinsatz im Jemen starben mehrere Zivilisten, darunter auch Kinder.

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de