International

07.02.17 - Hafenarbeiter in Colombo gegen Privatisierung

Mittwoch vergangener Woche demonstrierten in Colombo, der Hauptstadt von Sri Lanka, rund 1.000 Hafenarbeiter vor dem Regierungssitz. Sie wollten erreichen, dass die Regierung von Präsident Sirisena ihre Pläne zur Privatisierung des East Terminal im Hafens von Colombo zurückzieht. Polizei hinderte die Arbeiter daran, bis zum Präsidentenbüro vorzudringen. Es kam zum Einsatz von Wasserwerfern und Tränengas.