Sie sind hier: Startseite

10.02.17 - Türkei will Daten von Aufklärungsflügen

Die Türkei fordert von Deutschland vollen Zugang zu Aufklärungsergebnissen der Bundeswehr-Tornados in Incirlik und will diese Daten auch in ihrem Feldzug gegen die kurdischen Volks- und Frauenverteidigungseinheiten (YPG/YPJ) einsetzen. Mit den bisherigen Dienstleistungen von Bundeswehr und deutschen Geheimdiensten ist die Türkei nicht komplett zufrieden. Seine Regierung, so Vize-Ministerpräsident Numan Kurtulmus, verlange, dass nicht nur ein Teil, sondern alle Informationen ausgetauscht werden. Es könne dabei nicht nur um die Bekämpfung des IS gehen. Die Bundesregierung hatte bei der Verlegung seinerzeit gegenüber der deutschen Bevölkerung geschworen, diese Daten nicht an die Türkei zu geben.

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de