Sie sind hier: Startseite

10.02.17 - Paris: Schwarzer von Polizei misshandelt

In Aulnay-sous-Bois im Département Seine-Saint-Denis in der Pariser Banlieue misshandelten vier Polizisten einen schwarzen Jugendlichen namens Théo mit Schlagstöcken so schwer, dass er operiert werden musste. Die Polizisten, die inzwischen vom Dienst suspendiert wurden, verdächtigten den bisher nicht vorbestraften jungen Mann des Drogenhandels. Seit der brutalen Festnahme von Théo reißen die Proteste gegen die Polizeigewalt nicht ab. Tagsüber demonstrieren viele Frauen und Familien dafür, dass der Vorfall schnell aufgeklärt wird. Jugendliche mit afrikanischen Wurzeln teilen in den sozialen Netzwerken den Aufruf "Gerechtigkeit für Théo", versehen mit dem Hinweis, dass "wir alle Théo sein könnten".

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de