Sie sind hier: Startseite

Protestaktion gegen Deputatraub: Das geht Zehntausende Kumpel und ihre Familien an

Protestaktion gegen Deputatraub: Das geht Zehntausende Kumpel und ihre Familien an

(grafik: Kumpel für AUF)

15.02.17 - Der zentrale Koordinierungsausschuss der Bergarbeiterbewegung Kumpel für AUF ruft zur Protestaktion gegen Deputatraub am 21. Februar auf: "Kommt zur Protestaktion gegen Deputatraub am Dienstag, den 21. Februar, um 8 Uhr am Arbeitsgericht Herne, Schillerstraße 37-39! ...inzwischen klagen rund 500 Bergleute, Bergbaurentner und – Witwen gegen die Kürzung bzw. die Streichung des Deputats für Rentner durch die RAG (Ruhrkohle AG, Anm. d. Red.). Das Deputat wird bisher entweder als Hausbrandkohle nach Hause geliefert oder – bei Kollegen die nicht mit Kohle heizen – als 'Energiebeihilfe' in Geld jährlich überwiesen. Deputat ist wie eine Betriebsrente einzustufen.

Die RAG will diese jährliche Zahlung bzw. Lieferung mit einer – noch dazu viel zu geringen - Einmalzahlung abgelten. Für die noch aktiven Bergleute, die nach dem 1. Juli 1982 angelegt wurden, will sie sie sogar ersatzlos streichen. Der ganze Vorgang ist Teil der Politik der verbrannten Erde, die die RAG im Ruhrgebiet betreibt: Vernichtung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen durch die Stilllegung der Zechen; Giftmüll unter Tage; Kürzungen bei der Altersvorsorge der Bergleute und ihrer Frauen.

Deshalb ruft die kämpferische Bergarbeiterbewegung 'Kumpel für AUF' anlässlich des Prozess am Arbeitsgericht in Herne auf, aktiv zu werden, sich an der Protestkundgebung zu beteiligen und den klagenden Kollegen den Rücken zu stärken. Einer für alle – alle für einen! Stoppt den Deputatklau! Glück auf!“

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de