International

23.02.17 - Millionen an "Bankenrettung" verdient

Zu den großen Gewinnern der „europäischen Bankenrettung“ gehören einer Studie zufolge die vier großen Wirtschaftsprüfer-Firmen PricewaterhouseCoopers, Ernst & Young, Deloitte und KPMG. Wie das in Amsterdam ansässige Transnational Institute laut Neues Deutschland feststellt, haben die Wirtschaftsprüfer unter anderem hunderte Millionen Euro an den Stresstests und bei der Beratung der Mitgliedsstaaten verdient. Die vier großen Gesellschaften haben zusammen mit kleineren Beratungsfirmen zudem die staatlichen Rettungspakete ausgearbeitet.