Politik

Freiburg: Neugegründetes Bündnis unterstützt Forderungen des Pflegepersonals

Freiburg: Neugegründetes Bündnis unterstützt Forderungen des Pflegepersonals
(foto: Screenshot)

22.02.17 - ver.di ruft derzeit bundesweit die Beschäftigten in Kliniken und Pflegeheimen zu einem Aktionstag „Pause“ auf. Sie wollen damit auf die personelle Unterbelegung in den Pflegeberufen aufmerksam machen und die Forderung nach mehr Personal unterstützen. Die Antifaschistische Linke Freiburg hat dazu folgende Pressemitteilung gemacht:

„Wenn am 22. Februar die Beschäftigten der Uni-Klinik im Zuge der bundesweiten Aktionstage 'Mach mal Pause' einen verbindlichen Personalschlüssel fordern, werden sie dabei die Unterstützung eines neu gegründeten Bündnisses haben. Unter dem Namen 'Entlastung jetzt! Südbaden für mehr Personal im Krankenhaus' haben sich seit Ende des vergangenen Jahres engagierte Menschen zusammengeschlossen, um gemeinsam mit den Beschäftigten für eine Entlastung des Krankenhauspersonals und eine Mindestpersonalbemessung zu kämpfen. Im Bündnis arbeiten Krankenhausangestellte und potentielle Patientinnen mit; es sind Gewerkschafter dabei und Menschen, die für eine bedürfnisgerechte Gesundheitsversorgung eintreten.

'Gesundheit wird zunehmend zur Ware. Hinter dem sogenannten 'Pflegenotstand' stehen klare Profitinteressen', so Pressesprecherin Lina Haug. 'Der eklatante Personalmangel schadet dabei nicht nur den Beschäftigten, sondern gefährdet auch die Gesundheit der Patient_innen.'“