International

02.03.17 - Merkel fädelt neue Flüchtlingsdeals ein

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist vor einigen Stunden zu einem Staatsbesuch in Ägypten eingetroffen. Erste Station ist am Mittag Kairo, wo sie mit Ägyptens Staatspräsidenten Abdel Fattah al-Sisi sprechen will. Am Freitag wird sie zu Gesprächen mit der tunesischen Staatsführung in Tunis erwartet. Merkel will in Ägypten und in Tunesien weitere reaktionäre Flüchtlingsdeals aushandeln. Für ihre Abschottungs- und Abschiebepolitik ist ihr jedes Mittel recht. So wird sie von hochrangigen Wirtschaftsvertretern begleitet, die in Ägyptens angeschlagene Wirtschaft investieren. Laut Amnesty International (AI) ist der Staatsterror in Ägypten heute noch schlimmer als unter Husni Mubarak.