International

03.03.17 - Indien: Eine Million Bankangestellte streikten

Am Dienstag traten in Indien landesweit rund eine Million Bankangestellte in einen eintägigen Streik gegen die Wirtschaftpolitik der faschistoiden Modi-Regierung. Das war bereits der dritte Streik seit Modis Regierungsantritt im Mai 2014. Der Streik, der sich vor allem gegen die Privatisierung der staatlichen Banken richtet, legte zehntausende Zweigstellen lahm. Außerdem fordern die Gewerkschaften, dass die Überstunden bezahlt werden, die durch Modis Bargeldverknappungsaktion Ende 2016 anfielen. Der Prozess der Privatisierung von staatlichen Banken ist bereits im Gange.