Betrieb und Gewerkschaft

03.03.17 - Forderungen für Groß- und Außenhandel NRW

Die Gewerkschaft ver.di hat am 1. März Forderungen für die diesjährige Tarifrunde im nordrhein-westfälischen Groß- und Außenhandel beschlossen. ver.di fordert 5,8 Prozent, mindestens 130 Euro mehr Gehalt und Lohn. Die Ausbildungsvergütungen sollen ebenfalls um 5,8 Prozent angehoben werden. Die Laufzeit des Tarifvertrages soll 12 Monate betragen. Im nordrhein-westfälischen Groß- und Außenhandel arbeiten 338.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und 64.000 Minijobber. Eine erste Verhandlungsrunde ist für den 28. April 2017 verabredet.