International

27.02.17 - Manipulierte KFZ-Zulassungszahlen

Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer spricht angesichts der Rabattschlacht der Autokonzerne von einem "schizophrenen Automarkt". 241.000 Neuzulassungen im Januar ist die höchste Zahl seit 15 Jahren. Das entspricht aber nicht der Zahl tatsächlich verkaufter Autos. 30,2 Prozent der Neuwagen werden als Eigenzulassungen der Händler verkauft, bei Opel sind es über 40 Prozent. Gleichzeitig gewähren Händler mit verschiedenen Methoden oft Nachlässe zwischen 15 und 30 Prozent. Beides ist Ausdruck eines gnadenlosen Konkurrenzkampfes unter den Autokonzernen.