Umwelt

Lungenfacharzt zeigt Ex-VW-Chef an

03.03.17 - Lungenfacharzt Norbert Mülleneisen aus Leverkusen hat Anzeige unter anderem gegen Ex-VW-Chef Martin Winterkorn erstattet. Seit Jahren sei eine Zunahme von Asthma und Atemwegsallergien zu beobachten. Viele Patienten hätten nie geraucht. Verantwortlich dafür sind Feinstaub- und NOx-Emissionen. Besonders hoch sind diese gerade in Leverkusen, in dem sich zwei Autobahnen kreuzen. Die Grenzwerte in zwei Stadtteilen würden "grandios" überschritten.

"Jahrelang habe ich Vorträge gegen das Rauchen gehalten. Ich fühle mich betrogen!" So Mülleneisen gegenüber "medical tribune". 12 Verantwortliche des VW-Konzerns hat er angezeigt - wegen fortgesetztem Bandenbetrug, gemeingefährlicher Vergiftung, Luftverunreinigung und schwerer Körperverletzung. "Dafür will ich Herrn Winterkorn im Gefängnis sehen", sagt Mülleneisen. 

Zahlreiche Ärzte in Leverkusen unterstützen Mülleneisen per Unterschrift. "Angesichts der Gefährdung der Bevölkerung reicht es nicht mehr, Individualmedizin zu betreiben. Vorbeugender Gesundheitsschutz für alle ist notwendig", zitiert "medical tribune" den Leverkusener Arzt.