Betrieb und Gewerkschaft

Damenwaschkauen in der Halle 3 – VW gibt dem Protest der Basis nach

Damenwaschkauen in der Halle 3 – VW gibt dem Protest der Basis nach
(grafik: rf-news)

Kassel (Korrespondenz), 10.03.17: Mit der Renovierung der Waschkauen in der Halle 3 sollten die Frauen sich nur noch in der Mitte der Halle umziehen können – vorher gab es im Süden und im Norden eine Waschkaue. Als das auf Widerstand stieß, sanierte VW kurzerhand die Waschkaue im Süden so, dass die Frauen-Umkleiden entfielen und es trotzdem keine Umkleide in der Mitte gab. So mussten manche Frauen die ganze Halle hinunter in die Nord-Waschkaue, sich umziehen und dann wieder zurück an den Arbeitsplatz (mindestens ein Kilometer Weg bei den Abteilungen im Süden der Halle).

Daraufhin entstand vor ca. drei Wochen eine Unterschriftenliste für eine Damenwaschkaue im Süden der Halle 3. Hier unterschrieben in kurzer Zeit knapp 100 Leute, davon 60 Frauen. Nachdem auch der Betriebsrat zunächst davon ausging, dass man im Süden keine Umkleide mehr bekommt, knickte das Unternehmen aufgrund der Unterschriftenliste ein. Ergebnis: In die Männer-Waschkaue im Süden kommt eine Trockenbauwand für 10.000 Euro. Es gibt dann zwar im Süden im Moment keine Duschen mehr in der Frauen-Umkleide – trotzdem ein Teilerfolg für die Frauen und für die kämpferische Aktivität der Belegschaft!