MLPD

Internationaler Frauentag in Bochum: 23 Frauenorganisationen stehen gemeinsam auf für Frauenrechte"

Internationaler Frauentag in Bochum: 23 Frauenorganisationen stehen gemeinsam auf für Frauenrechte"
Seit Jahren ist die MLPD ein fester Bestandteil des Internationalen Frauentags in Bochum - wie hier 2015 (rf-foto)

Bochum (Korrespondenz), 06.03.17: Von weitem fallen den Fußgängern auf der Bochumer Einkaufsstraße zunächst die vielen pinken Luftballons auf. An 23 Ständen zeigen Frauenorganisationen, was sie mit dem 8. März, dem Internationalen Frauentag verbinden. Das Spektrum ist breit: DGB-Frauen, Madonna, Nora, SPD, MLPD, Journalistinnenbund, Courage, Sozialverband Deutschlands, Solidarität International - und 13 weitere. Seit Courage vor einigen Jahren eine entsprechende Initiative ergriffen hatte, ist dies in Bochum schon Tradition.

Die Gleichstellungsstelle der Stadt organisiert die Aktion, auch die vielen Veranstaltungen im Rahmen der "Frauenwochen". Courage-Frauen interviewten mit einem "rollenden offenen Mikrofon" die Frauenorganisationen zu ihren jeweiligen Anliegen, hier fiel auf, wie vielen eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik am Herzen lag. Die MLPD hob die Errungenschaften für die Frauen nach der Oktoberrevolution hervor, die in vielen Ländern bis heute nicht verwirklicht sind. Solidarität International stellt die Frauenorganisation „sitsope“ (Zuflucht) aus dem Togo vor und rief zu Spenden auf.

Beim Stand der MLPD stand die Werbung für das Internationalistische Bündnis und die Beteiligung an der Landtags- und der Bundestagswahl im Mittelpunkt. 19 Unterschriften wurden für die Wahlzulassung der Direktkandidaten gesammelt, 49 Euro an Spenden - für Parteiprogramme und Kaffee gesammelt. Die Rotfüchse sammelten 43 Euro an Spenden für die Internationale Bergarbeiterkonferenz und 10 Euro für ihre Rotfuchskasse. Ihr Waffelverkauf war auch ein Anziehungspunkt am MLPD-Stand. Zum Abschluss der Aktion fand auf Initiative des Frauenverbands Courage eine Kundgebung verschiedener Organisationen und Unterstützer mit ca 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Die Frauen trugen in ihren Beiträgen dazu bei, dass die Frauenbewegung weiter gestärkt wird.