Politik

VW Kassel: Pausenversammlung mit Opel-Buch

VW Kassel: Pausenversammlung mit Opel-Buch
(foto: Verlag Neuer Weg)

Kassel (Korrespondenz), 10.03.17: Am Mittwoch, den 8. März, fand am SB-Shop in der Halle 3 des Kasseler VW-Werks wieder eine Pausenversammlung statt. Das Opel-Buch "Was bleibt..." von Annegret Gärtner-Leymann und Steffen Reichelt wurde vorgestellt und stieß auf viel Interesse. Zwei anwesende Kollegen waren im Jahr 2004 beim Streik selbst vor dem Tor und berichteten von ihren Erfahrungen. Besondere Anerkennung fand die kämpferische Haltung eines zunehmenden Teils der Opelaner, die sich nicht durch "Standortzusagen" haben kaufen lassen oder ähnliches. Ein Buch wurde verkauft, zwei weitere Kollegen haben Interesse.

Weiterhin machten Kolleginnen und Kollegen Werbung für die VW-Rubrik auf rf-news. Die MLPD hat schon den Opel-Kollegen immer ihr Know-How zur Verfügung gestellt und stand fest an ihrer Seite. Genauso hält sie es mit den kämpferischen Kräften in der VW-Belegschaft. Sie ist die einzige Partei, die weitgehende Konsequenzen für die kriminellen Machenschaften des VW-Konzerns fordert. Alle Kollegen nahmen sich die Werbe-Flugblätter für den VW-Button mit und sagten zu, sich hier weiter zu informieren, Aktionsformen auszutauschen, sich mit kämpferischen Aktivitäten in der Bevölkerung zu verbinden usw.

Das Opel-Buch "Was bleibt..." von Annegret Gärtner-Leymann und Steffen Reichelt kann hier bestellt werden!