Sie sind hier: Startseite

13.03.17 - Washington: Sioux, Apachen, Navajo protestieren

Tausende vor allem jugendliche Vertreter der verschiedenensten Stämme der Ureinwohner in den USA demonstrierten am vergangenen Samstag in der US-Hauptstadt gegen den Bau der Dakota Access Ölpipeline und für die Unterstützung der Standing Rock Sioux. Diese führten den "Native Nations Rise"-Marsch auch an. Die Trump-Regierung hatte den von Obama verhängten Baustopp der Pipeline aufgehoben und im Februar das Widerstandscamp von der Armee räumen lassen. Die Demonstranten riefen: "Wir können kein Öl trinken - Wasser ist Leben!"

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de