Politik

15.03.17 - Mieterbund fordert mehr Kündigungsschutz

Vor einem wichtigen Urteil des Bundesgerichtshofs hat der Deutsche Mieterbund einen besseren Kündigungsschutz für Mieter gefordert. In einem Gespräch mit der Neuen Osnabrücker Zeitung sagte Mieterbunds-Direktor Lukas Siebenkotten, die "Kündigungsrechte des Vermieters" müssten eingeschränkt werden. Der Gesetzgeber müsse Vermieter auch dazu verpflichten, dem Mieter bei Eigenbedarf andere, freie Wohnungen im selben Haus als Ersatz anzubieten. Der Bundesgerichtshof verhandelt am Mittwoch eine Räumungsklage wegen Eigenbedarf. Der Mieter, ein 1930 geborener Mann, wehrt sich aus gesundheitlichen Gründen dagegen.