Politik

Volkswagen: Bester "Arbeitgeber" in Wort - aber mörderischer Ausbeuter in der Tat!

Volkswagen: Bester "Arbeitgeber" in Wort - aber mörderischer Ausbeuter in der Tat!
(grafik: rf-news)

Kassel (Korrespondenz), 15.03.17: Was bei VW läuft, ist ein „Generalangriff“ auf die Arbeiterklasse. Die Krankheitsquote ist bei 3 Prozent und so hoch wie noch nie. Angeordnet vom Getriebebauleiter ist, diese auf 2 Prozent zu senken. In der DQ-Fertigung¹ wird das unmenschliche Schichtmodell weiter gefahren ohne Personalzuführung von außen. (siehe rf-news)

Aus indirekten Bereichen, wie der Qualitätssicherung, werden die Leute systematisch in produktive Bereiche gedrückt. „Die fangen gerade erst an, wir müssen aufhören vereinzelt zu kämpfen, hier brennt doch überall der Baum“, meinte ein Kollege. Recht hat er!

Kämpferische Kolleginnen und Kollegen, die gegen das Co-Management aufstehen, werden von der Geschäftsleitung ganz bewusst gemobbt. In einem Bereich, wo 200 Arbeiter sind, sollen 20 Leute in Schichten gesteckt werden. Das dies keiner will, zeigte die Umfrage vom Dezember 2016. (siehe rf-news)

Von 1.600 Leuten, die nicht in Dreischicht arbeiten, haben ca. 90 Kollegen angekreuzt, dass sie es sich vorstellen könnten, wieder in Schicht zu arbeiten. Das sind gerade mal 5 Prozent.

Der Bereich, wo die 20 Leute in Schichten gesteckt werden sollen, hat auch ca. 20 Vertrauensleute. Diese wurden vom zuständigen Betriebsrat beruhigt. „Macht euch keine Sorgen, wir haben eine Liste abgegeben, wo keiner von euch drauf steht. Aber hängt es in eurer Abteilung nicht an die große Glocke!“ Sicherlich ist der Schutz der Vertrauensleute ein wichtiges Gut in der Gewerkschaftsbewegung. Es aber zu missbrauchen, um Vertrauensleute zu kaufen und ruhig zu stellen, kann nicht akzeptiert werden!

Diejenigen Vertrauensleute, die den Kollegen die Wahrheit sagen, sich für die Kollegen einsetzen, mit ihnen kämpfen, sollen nun in 3-Schicht gesteckt und in andere Abteilung verlegt werden. So soll die Belegschaft systematisch gespalten werden. Nur gemeinsam sind wir stark gegen VW und das Co-Management! Für kämpferische Gewerkschaften! Dafür steht die Internationalistische Liste/MLPD.

¹ Getriebefertigung