Politik

Unterschriftensammlung für die Wahlzulassung von Stefan Engel erfolgreich abgeschlossen

Unterschriftensammlung für die Wahlzulassung von Stefan Engel erfolgreich abgeschlossen
(foto: MLPD)

Truckenthal (Korrespondenz), 21.03.17: Wir freuen uns sehr, dass wir am Wochenende die Sammlung der nötigen Unterschriften für die Wahlzulassung von Stefan Engel als Direktkandidat abschließen konnten. Der Parteivorsitzende der MLPD, Stefan Engel, ist Spitzenkandidat der Landesliste Thüringen für die Bundestagswahl 2017 und Direktkandidat im Wahlkreis 238 Coburg. Zahlreiche Mitglieder der MLPD und Unterstützer des Internationalistischen Bündnisses, aus mehreren Städten angereist, haben mit 300 gesammelten Unterschriften die notwendige Zahl um 50 Prozent übertroffen.

Stefan Engel ist in Neustadt bei Coburg geboren und kommt aus einer Arbeiterfamilie. Er hat Schlosser gelernt und in mehreren Betrieben in Coburg und Neustadt gearbeitet. In seinem Kandidatenflyer "Stefan Engel - Damit sich wirklich was ändert!" schreibt er: "Seit 1968 trete ich aktiv und organisiert für den echten Sozialismus ein. Diese gesellschaftliche Perspektive ist heute um so wichtiger, da der Kapitalismus im Begriff ist, die ganze Menschheit in den Abgrund zu zerren."

Stefan Engel ist seit 37 Jahren Parteivorsitzender und deswegen 1977 ins Ruhrgebiet gezogen. "Ich freue mich, dass ich erstmals bei der Bundestagswahl in meiner alten Heimat kandidieren kann." Der neue Flyer wurde bei den Einsätzen breit verteilt und stieß bei den Gesprächen auf großes Interesse. Es überzeugt und begeistert die Menschen, dass die MLPD eine revolutionäre Arbeiterpartei ist und mit Stefan Engel ein Arbeiter, der sich zum Arbeitertheoretiker entwickelt hat, an der Spitze der Partei steht. Das war für viele ein Grund, die Wahlzulassung zu unterschreiben.

Hier gibt es den Kandidatenflyer von Stefan Engel als pdf-Datei!