International

28.03.17 - Demonstrationen in Buenos Aires und landesweit

Ungefähr 150.000 Menschen demonstrierten in Buenos Aires und weitere 350.000 im gesamten Land anlässlich des 41. Jahrestages der Errichtung der Militärdiktatur am 24. März 1976 in Argentinien. Das gesamte Stadtzentrum von Buenos Aires war regelrecht besetzt in Ablehnung der riesigen Rückschritte bei den Menschenrechten und dem Protest gegen politische Verfolgung und die sogenannte "Anpassungspolitik". Im Klartext geht es dabei um die rigorose Abwälzung der Krisenlasten auf die breiten Massen, die von der reaktionären Macri-Regierung durchgesetzt wird, und zu Armut und Verelendung führt.